Making an effort I’m Café Urania.

Ich weile grad in Berlin auf den Filmfestspielen – ja, sehr elegant ist es nicht hier. Die Rolling Stones haben 2.500 Euro für ein Interview verlangt, also bin ich da auch nicht hingegangen… Was ich sagen wollte: Es ist extra großartig, sich in Berlin an Wien zu erinnern, insbesondere an Manuelas Geburtstag. am Faschingsdienstag im… Continue reading

Neo-Ökonomismus.

Liebes Finanzamt Wien 4,5,6., wir alle müssen rechnen. Auch ich, gradzumal im schönen Jahr der Mathematik, das vor 4 Wochen angebrochen ist. So hab ich auch die 20% Mehrwertsteuer ausgerechnet und abzüglich einiger Promillchen an Sie überwiesen. ICh habs nicht ganz gern getan, weil ich finde, andere Ausgaben sind viel mehr wert: Eine Kiste Chateauneufdupape… Continue reading

Neo-Commercialism.

Bitte vormerken: Mo., 11.2.08, Zufalls-Vortrag in Berlin. Einer langjährigen Tradition zufolge verbringe ich ja den Valentinstag immer in Berlin. In Berlin lauert nicht so die Gefahr, dass man unter Bergen von roten Rosen erstickt, die Berliner geben ihr knappes Geld ja lieber für was anderes aus. Jetzt schon zum 20. Mal berichte ich von dne… Continue reading

Ein kleines Lied.

Manga, Manga aus Sri Lanka Große Augen kleiner Mund, das Gesicht ist kugelrund. Heut koch ich Kartoffelsuppe im milden Licht der Sternenschnuppe. Mangas erfand schon Wilhelm Busch gezeichnet frech in einem Rush.  

Fröhliche Weihnachten 2007

Es ist wieder zu schnell gekommen, dieses Fest der Feste – aber die Freunde aus der Schleifmühlgasse 7 haben dennoch die Zeit gefunden, eine phantastisch schöne Weihnachtskarte zu komponieren: Chapeau & Copyright: Stefan Röhrle, Sebastijan Gec und Raffael. Unsere Weihnachtskarte ist natürlich etwas unbeholfener…. …aber wie sagt man immer so schön, wenn etwas richtig lieblos… Continue reading

Die Jahrestagung des Art Directors Club.

Wieder in München. Das hätte ich nicht gedacht. Obwohl ich überhaupt nicht sozialisiert habe und eher stockfischig war: Mein Antrag wurde angenommen! Tja jetzt kann man sinnieren, ob es sooo wichtig war, dass ich mir gewünscht hab, das nächste Ehrenmitglied müsse einmal eine Frau sein. Gab ja erst 28 männliche Ehrenmitglieder. Eigentlich bin ich sehr… Continue reading

Die 7. Pecha Kucha Nacht in Berlin.

War natürlich ein voller Erfolg. Etwa 500 Zuhören waren gekommen, um dem Kampf der Rede-Gladiatoren zuzujubeln. Zur Erinnerung: Jeder Duellant hat 20 Bilder, jedes Bild steht 20 Sekunden. Das gibt nach Adam Riese 6 min 40 sek. Aufmerksamkeit, Ruhm und Ehre. Dank erstmal an Bernd, Jürgen, André und Hermann fürs Kommen – war fast ein… Continue reading

Das hätte ich nicht gedacht.

Heut waren wir im RaumMitLicht, der wunderbaren Galerie in der Kaiserstrasse, die Josephine galeristisch betreut. Es gab sehr konsequente Arbeiten von Nana de Bary, Fotos, die man eigentlich sehr verlockend findet, die man aber nirgendwo hintuen kann. Seltsame jedenfalls. Sie waren auch nicht betitelt (ganz schlecht, ich geh ja immer nur zum Lesen zu Kunst-Events)… Continue reading