Ein großer Tag.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Der Himmel über der Karlskirche war nicht einfach nur heiter, als ich am Morgen aus dem Haus ging. Er war beeindruckend. Nein, hier kündigte sich keine Komödie an, kein heiteres Geplänkel für Hausfrauen und Texterinnen. Hier ballte sich ein wirkliches Königsdrama zusammen. Hier prallen bald Eitelkeiten auf Befindlichkeiten, Intrigen… Continue reading

Unmut in Istanbul: GraphIST 11.

Ich war ja in Istanbul vom 30. April bis 4. Mai, weil mich Cordula Alessandri eingeladen hat, sie zu begleiten auf den GraphIST 11 Workshop. Ich natürlich gleich ja!!!  Hurra! Immer gut, wenn man wo ist, wo man arbeitet. Dann dehnt sich ja Infrasturkur vor einem aus ohne Ende. Man wird eingeladen, empfangen, weitergereicht und… Continue reading

GraphIst 11.

Diese Woche ist nicht sonderlich aufregend, ausser, dass ich zur Lehrerin verkomme, ein unsexy Beruf. Obwohl- irgendjemand hat behauptet, dass Lehrerinnen am meisten auf hardcore-Internet-seiten anbandeln. Nun, überprüfen werd ich das nicht, aber zu meiner Freude hab ich festgestellt, dass die Bipa Vibratoren anbietet. Das ist ja ein echter Fortschritt. MD hat eruiert, dass Spanierinnen… Continue reading

Ich Indien.

Wo beginnen? Ich war in Indien. Das ist ein Gewusel! Also, zuerst waren wir in Delhi, was eine gepflegte Beamtenstadt ist. Die Restaurants sind klasse. Da waren wir eingeladen, es heißt Veda. Sie kochen gut, neben einem Restaurant in Bangalore ist es das einzige, was vom Conde Nast Verlag in Indien wirklich empfohlen wird. Wir… Continue reading

Die Kinderuni.

T-May, der weltgrößte Gummi-Dinosaurier-Produzent und ich haben wieder Kinderuni gemacht. Den Workshop „Wie entsteht eigentlich ein Werbespot?“ Das Motto der Kinderuni lautet: Wir stellen die Uni auf den Kopf, und das haben wir hoffentlich getan. Mittäter: etwa 20 Leute, 7 bis 14- jährig. Die Kinder waren naturgemäß gut vorbereitet und wir selbtverständlich schlecht. Sie haben… Continue reading