Design und Text: Die Magazin-Kampagne.

Als Lilli Hollein und alle anderen neulich das schöne Design06-Symposium an der Angewandten abgehalten haben, hat man als Texter natürlich Komplexe gekriegt. Keiner macht ein Text-Symposium. Entweder man steckt ihn in die Literatur-Ecke, wo er verstauben darf, oder sich in Befindlichkeiten verirrt, oder er wird als Mittel zum Zweck gebraucht, um Design zu loben.

Grausam? Nö, höchstens eine Herausforderung.

Stuhl_2.jpg

Leuchte2.jpg

Denn zum Glück gibts ja Design-Geschäfte, die auch Umsatz machen wollen (die Magazin-Läden in Deutschland) und die Berliner Design-Agentur Schindler Parent in Berlin. Mittlerweile Realgestalt.

JM wollte ein paar gute Texte über Möbel und ich wollte, dass sie schick ausschauen, und deshalb haben wir das Design zurück auf die Füße gestellt. Zuerst die Reflexion – in Form von geschriebenen Gedanken – und dann die Form.

Tisch2.jpg

Also, das sind die Eröffnungsmotive für Magazin München. Gehn Sie mal dahin: In den 5 Höfen.

1 Comment Design und Text: Die Magazin-Kampagne.

  1. Lilli Hollein

    wir freuen uns natürlich am meisten, wenn text dazu dient Design-Symposien zu loben.
    Und – keiensfalls zufällig – hatten wir ja auch den Lacan-Spezialisten AUgust Ruhs dabei, der den text und die Sprache ebenso als Mittel der Formgebung sieht, wir die Form im Entwurf.
    also ich bin ganz feuer und flamme für ein text-symposion. Und nachdem bei uns das programm war, ohne bilder und und andere darstellungen von Objekten über Design zu diskutieren, wäre ein Text-Symposion ohne Worte natürlich eine besondere Herausforderung.
    WIr sind dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*