Die Wiener Banken-Krise spitzt sich zu.

Bankenkrise

Schon wieder ist eine Bank umgefallen. Hier der Beweis. Am gestrigen Marathon-Sonntag lag dieses Opfer am Opernring. Keiner hat ihm irgendwelche Beachtung geschenkt.
Ja, rennen, joggen, Marathon laufen – und bloß nicht innehalten. Bloß nicht niedersetzten und einmal nachdenken, wohin man da so läuft und warum und wieso. Immer nur die Fersen des Anderen vor Augen. Immer nur Fersengeld zahlen, gegen die drohende Verarmung des Mittelstandes etc. pp.

Nun, schön war sie eh nicht, die Bank. Aber so zugrunde zu gehen, das hat sie nicht verdient. Hoffentlich repariert sie mal wer. Wird ja nicht so teuer sein wie die Sanierung der Hypo Alpe Adria.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*