Doppler & Lohn.

Ohne dass dieser Blog in die Niederungen der Gastronomiekritik abrutscht: Es muß einmal das schöne Restaurant Skopik & Lohn in Wien Leopoldstadt gelobt werden. Nicht nur, weil sie gut kochen, sondern weil es einen exzellenten Hauswein aus der DOPPLER-Flasche gibt.

Seit Jahren predige ich in der Weinwüste Wiens: „Rettet den Doppler!“ Und was machen die Leute? Eine Bouteille nach der anderen. Ganz alleine steh ich da, mit meinem letzten Doppler, für den ich meilenweit fahren muß, weil die Billa hat sowas gar nicht mehr. Als ich ’93 nach Österreich kam, war die Billa voll von Dopplern. Eine Leiter mußte man holen, wollte man eine der vereinzelten und völlig verstaubten Bouteillen aus dem obersten Regal für schwerverkäufliche Ware holen. Und heute?
Na, gottlob hält wenigstens S & L die Fahne oben.

Übrigens: Wie die Doppler die Welt verschönern / nicht nur Doppler, auch ein paar Wodka Tonics waren dabei, sieht man auf

http://kuehlerkopf.blogspot.com

1 Comment Doppler & Lohn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*