Gemitzer Schmatz.

Woche 16 war hölle anstrengend. Zunächst begaben wir uns am Montag zur Jahrespräsentation von WienWein in der Sezession. Thema 07: Der Wiener Gemischte Satz. Texterin Cosima Reif durfte mitmischen. Ich hab das schöne Sackerl getextet!

Und noch vieles andere mehr! Die Winzer Edlchrist, Wiehelmoser, Zahinger etc. waren zu jeder Schandtat bereit. Super-Kunden!
Charmant das Journalistengeschenk (Meine gesammelten Gemischten Sätze). Der Tropfenfänger war schon nicht mehr so schön.

Gemischtglas.jpg

Absichtlich, weil wir eine Zigarettenkippe daneben gelegt haben, um das „Trading up“ ein bisschen zu bremsen. Die Wienweinwinzer haben natürlich erkannt, dass der Sinn des Lebens darin liegt, das Alltägliche kostbar zu machen. Aber das Kostbare alltäglich zu machen, ist auch ehrenwert. Ich hoffe, die Wienweinwinzer demnächst zum neuen Projekt „the return of the Doppler“ bekehren zu können.
Stellen Sie sich vor, wieviel schöne Geschichten auf einer Doppler-Flasche Platz haben. Was kann man da alles schreiben! Schönes und Häßliches etc.

Das Leben ist ja wie eine Weinverkostung in der Sezession: Das Schöne und das Häßliche stehen sehr dicht beieinander und man kanns nicht leicht auseinanderdividieren.

Verkostung.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*