Genossen, raucht doch wieder…

Als die Sozialdemokratie noch in den schwarzen Zahlen war, entstand obiges Bild. Und nun? Die Vorsitzende der SPÖ erwirkt ein Rauchverbot. Wirtshäuser sind jetzt nur noch zum alles in sich reinfressen da. Schluß mit Debattierklub, wo Menschen bei Kaffee oder Wein Stunde um Stunde dem Gespräch widmeten. Eine Verbotskultur wird errichtet, angeblich, um möglichst viele Menschen vom Sterben abzuhalten. Dabei rauchen wir doch, weil es gefährlich ist! Wir rauchen, weil wir sterben wollen. Gut, eigentlich wollen wir nicht sterben, aber das Unvermeidliche ist nicht aufzuhalten. Deshalb gehen wir bestimmte Risiken ein, wann und an was wir sterben.

Das Risiko, es ist den Sozialdemokraten wohl völlig abhanden gekommen. Mangelnde Risikofreude wird sie wohl noch unter 10 % bringen. Die meisten Menschen mögen keine Parteien, die sich an ihre vorbei schwimmenden Felle klammern und sich in scheinbar vernünftigen Verboten einmauern. Es ist abzusehen, dass sie auch sterben, obwohl sie nicht rauchen. Schade, SPD und SPÖ, dass ihr das nicht mitkriegt. Einer der Genossen da oben ist übrigens 97 geworden. Und wer verstopft jetzt die Altersheime? Alle, die in den 50ern, 60ern und 70ern diesem gefährlichen Laster gefrönt haben. Also, das mit dem Nichtrauchen können wir getrost in die Liste des dummen Aberglaubens legen.

  • PS: Das Bild hab ich mir vom Spiegel ausgeliehen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*