Hans Moser revisited, die Fortsetzung.

Also lieber neuer Besucher, eigentlich sollten Sie erst den Blogeintrag vorher lesen, sonst wüssten Sie nicht, wie ich zu Hans Moser in die Wohnung kam und hätten Lücken, so wie ich mitunter nach Abenden in Hans Moser seiner Wohnung.

Ja der beliebte Volksschauspieler Hans Moser, der immer so nuschelnd sprach und mit dessen Filmen ich als Kind meine Sonntagnachmittage verbrachte, lebte dereinst bei seiner Schwester Marie in der Wiener Trautsongasse. Schräg vis-a-vis vom Palais Trautson.

Was für eine Wohnung ! Kunstgeschmack und alte Werte gehen Hand in Hand, wie hier bei der Hans – Moser- Lampe.

 

Im Schein dieser Hans Moser -Lampe hat der beliebte Volksschauspieler einst seine Texte gelesen und auswendig gelernt. Bekanntlich hat er durch seine witzige, unverwechselbare Art auch noch das mieseste Drehbuch und das fürchterlichste Theaterstück in ein Kunstwerk umzuwandeln vermocht. Vermutlich durch die weibliche Inspiration dieser Hans Moser-Lampe. Na, wenn die dereinst mal ins Dorotheum kommt !

 

Moser1

Hier ein Blick ins Wohnzimmer. Wir sehen die Großnichte von Hans Moser, wie sie gerade Feuer im Moser-Ofen macht. Im Hintergrund Whippet Rosie….

Moser2

… und hier auch noch im Vordergrund, im Ausgeh-Gwandl. Rosa, wie es sich für eine Rosie gehört. Mei, hier sieht man gar nicht, wie dünn die Rosie seit neuestem geworden ist….
Super-Dünn. Ach, Neid allerorten….

 

Moser4

Zum Schluss noch ein Blick auf den Schreibtisch und den Sekretär von Hans Moser. Am Schreibtisch hat er seine Honorarnoten geschrieben und am Sekretär hat sein Sekretär seine Honorarnoten geschrieben. Es wurde ja einiges umgesetzt, denn Moser hat ja gedreht ohne Ende. Und wenn er nicht gedreht hat, hat er Wienerlieder gesungen und Schallplatten auf den Markt geworfen.
Ich hab ja ein besonders inniges Verhältnis zu ihm, weil er war ja nur 1,57 m groß. So wie ich. Super-Abend bei Hans Moser übrigens. Champagner in Strömen, und dann noch Pizza frei Haus. Danke an die famose Großnichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*