Ich les‘ so gerne Gemischten Satz….

Jetzt, wo es unwiderruflich Herbst wird, eine Erinnerung an den goldenen Oktober im Weingarten Muckenthal von Jutta Ambrositsch.

jutta

Kein Wölkchen trübt den Himmel. Weinlesen ist sowieso prima, aber beim Wiener Gemischten Satz ist es auch noch abwechslungsreich. Da nascht man vom Veltliner, da vom Muskateller, dann kommt der Chardonnay, ein Zweigelt mischt sich darunter oder auch ein Merlot… Wie beim Lesen von Romanen, da freut man sich auch immer über eine neue Idee oder einen neuer Abweg, auf den sich der Held oder die Heldin begibt.

Jedenfalls: Jetzt, wo unwiderruflich die Sonne kälter geworden ist, wärmt einen der Gedanke doch sehr, dass wir wenigstens etwas gutes zu trinken bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*