Kamasutra revisited.

Zuerst das Resümé: Sex in Indien ist das nackte Debakel. Schlechtes Kharma, das Kamasutra. Es ist nicht so, dass ich schlecht in Form gewesen wäre, aber alles hat sich gegen mich verschworen.

IMG_1828.JPG

 

Das zum Beispiel sind die schärfsten Jungs in Bombay & Umland. (Und Mädels) Leider haben wir sie importiert. Und damit sind sie ja tabu. Never fuck in the factory.

IMG_1765.JPG

Andere litten unter der Hitze. Ja, wir waren mit der Kürzer Klasse in Indien.

Sie können sich nicht vorstellen, was der Professor für eine Performance hatte. The world’s most merciless creatve director – Die Inder haben einen echten Balztanz hingelegt? Also, was Maharashi Yogi in den 60ern für die Beatles, das ist Mr. Lürzer 2006 für die indischen Werber. Der Guru.
Ich hätte mir die 3 Kilo Kajal unter den Augen sparen können.

 

IMG_17751.JPG

Andererseits schimmerte mir frühzeitig, dass die Konkurrenz in Indien wirklich sehr gut ist. Also, Miss Universe, und dann all die Bollywoodies, und das prachtvolle Haar, und das Kajal, da kann man als Blässling nicht konkurrieren.
Und vor allem: Die indischen Damen beherrschen die Kunst des dressing up. Gelb, Orange wie die Tagetes, Pink wie die Bougainvilleas, jeder lepidoptera schwirrt drauf zu. Kommen Sie mal im heimischen Kreativ-Anthrazit nach Indien! Noch nichtmal Zaza Gabor würde damit jemanden flachlegen.

Andrerseits: Die Hälfte der Bevölkerung ist unter 24 Jahren. Das sind 500 Millionen Leute. Die können nicht alle in der Samenbank entstanden sein. Irgendwo in diesem Land muss es Sex geben.

Bloß wo? Und mit wem?

IMG_1719.JPG

Vielleicht mit … okay, bleiben Sie dran. Morgen mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*