Neue Arbeiten: Der Sans Souci Folder.

Streckenweise wird in diesem Blog der Eindruck erweckt, als sei das Leben ein ewiger Ausflug, heute Tschechien, morgen Venedig. Ein Spaziergang mit Martini in der manikürten Hand, zwischen Tennisplatz und Damenmoden, Oper und Operette…

Aber das ist natürlich alles nur eine geschickte Tarnung der Zufallsproduktion. Nach außen tun wir so, als wären wir eine launige Millionärsgattin, die sich höchstens noch über die Lehrer ihrer Kinder beklagt – aber tief drinnen im Bergwerk, da sieht es anders aus: Da wird gehackelt, bis die Schwarte kracht.

Wie Mime in Nibelheim wuseln wir hin und her und schmieden die Wörter, solange sie heiß sind.

Grad kam der Sans Souci-Prospekt vom Drucker (natürlich Angerer & Göschl)

Sans Souci ist ein Projekt von Herrn Winkelmeier, einem der visionärsten Wiener Investoren, Sans Souci sind 5 Millionen $ Residences, wirklich perfekt.

Von außen sieht der Folder sehr konservativ und gediegen aus, aber das Innenleben ist wundervoll:

Das ist ein Panorama von Wien, also alles, was der neue Residences-Käufer dann in echt sieht. Also, ich hab getextet und Alessandri Design ist für das Artwork verantwortlich. Ein Traum – Job also, und der Folder bekam auch überall gute Kritiken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*