Mikroben im Urlaub.

Glattes Entzücken verspricht diese Urlaubs-Lektüre: Bernhard Kegel, Die Herrscher der Welt. (Dumont Verlag 2015) Wir sind nämlich besiedelt. In uns, um uns tummeln sich unsere Symbionten, die Mikroben! Sie entscheiden, wie wir riechen, welche Partner wir abbekommen, ob wir uns Allergien zulegen oder den Nobelpreis ergattern. Mikroben beeinflussen unsere Willenskraft, schließen Nährstoffe für uns auf und suchen unsere Todesursache aus. Sie… Continue reading

Landleben. Eine Posse.

So. Das bin ich mit meinen Ländlichen Dopplern, die ich für eine charmante Ausstellung in Feldbach angefertigt hab. Erstmals Öl auf Leinwand. Für ADK, andere deutsche Kunst. Mit ganz illustren Landsleuten, z.b. Claus Brunsmann. Oder Stefanus Heidacker. Kuratiert von Franzi Helmreich. Aber für eine Posse reicht das noch nicht, das war nämlich einfach nur schön… Continue reading

Wien unter Drogen

Am Mittwoch, 17. Juni 2015 gab es eine wunderbare Zufallsproduktion von André Werner, Berlin (live-visuals)  und Cosima Reif, Wien (texte)  im Wiener Museumsquartier zum Thema Krieg und Drogen. Genauer um das lukrative GOLDENE DREIECK Geld-Drogen-Krieg. Wir spannten einen eleganten Bogen vom Tabak-Monopol über die Schaumweinsteuer bis zu den Afghanischen Opiumfeldern – und entlarvten den „Krieg… Continue reading

Atemporie. Eine ernstzunehmende Krankheit.

Neulich habe ich eine neue Krankheit entdeckt: Atemporie. Schätzungsweise 5-8 % der Bevölkerung leidet darunter. Meine Entdeckung kam spät, aber zu spät kommen liegt bei uns in der Familie. Schon als 5jährige wartete ich mit Mutter an der Kirchentür, bis die erste Lesung vorbei war und der zweite Choral einsetzte. Damit wir nicht die Aufmerksamkeit… Continue reading

Ein missglückter Out-Lokal-Test.

Wir lenkten unsere Schritte in die Gusshausstraße, im vierten Wiener Gemeindebezirk. Presseberichten zufolge hat Meister P. dort ein altes Wirtshaus übernommen. Meister P. hat die Nase voll von all den Haubenlokalen und ließ verlautbaren, dass er jetzt auch für Otto Normalgourmet kocht. „Jeder soll es sich leisten können, Mittagessen zu gehen.“ Leider hat er nichts… Continue reading

Das Geschenk aus Liebe.

    Neu im Shop: Eine Diplom-Arbeit wie im Bilderbuch. Mit jeder Menge ausgereifter ethnologischer Methodik und kommunikationstheoretischen Ansätzen. Enthält in Auszügen Batailles Verschwendungs-Theorie, sämtliche Potlatsch-Theorien von Marcel Maus, eine Abhandlung über das Hau, den bösen Geist des Geschenks und eine groß angelegte Feldforschung – 25 phantasievolle Liebesgaben des ausgehenden 20. Jahrhunderts. (siehe Bild) Besonders… Continue reading

Wir gehen auf die CCA Gala….

….heute Abend, denn die Zufallsproduktion hat eine Auszeichnung bekommen. Für „The funny thing about Design“. Letztes Jahr war’s schon so lustig, weil ich ging als Venus von Willendorf. Hier ein Bild von meinem prachtvollen Hinterteil. Der Busen ist in der Masse ziemlich gleich, aber eben vorne.  Noch nie haben mich so viele Männer gefragt: Darf… Continue reading