Requiem für die Dittatura Erotika

Vor 2 Wochen war der Staatsbankrott der kleinen Microstaaten auf dem Karlsplatz.

Und hier kommt endlich die Ausser-Fassung-Verfassung der DITTATURA EROTIKA.

 

Geographische und sonstige Lage.

Die Dittatura Erotika entwickelt sich spontan und eruptiv auf jedwedem Längen- und Breitengrad, ganz ähnlich der Schreckensherrschaft des Geldes. Während letzteres aber immer auf Invasion aus ist (je mehr Opfer, desto besser) verfolgt die Dittatura Erotika eine klaustrophobische Exklusivität.

Die durchschnittliche Einwohnerzahl ist eins (hysterisch) , zwei (neurotisch) oder drei (normal).
1 –Quadratmetergerecht. Die Dittatura Erotica kann sich auf kleinstem Raum entfalten.
Wo sie regiert, muss man auf das Schlimmste vorbereitet sein.

Verlust der Würde, Verlust der Fassung, Verrat an Freunden, Paktieren mit Feinden. Schmerzen, Qualen, Wahnsinn, Psychosen. Kontrollverlust.
Mord. Mord des Geliebten, Mord des Nebenbuhlers, Kindsmord. Mord an unbeteiligten Dritten. Amokläufe. Selbstmord. Lüge, Betrug, Vertragsbruch, Sachbeschädigung, Raubmorde, Kriegszüge, innere und äußere Verwahrlosung, Alkohol und sonstiger Drogenmissbrauch, Tod durch Ertrinken in Selbstmitleid, Stalking, Ärger mit der Polizei, Ehr- , Gesichts- und Geldverlust bis zum völligen Ruin, Verlust von Status. Vergewaltigung, Nötigung, Erpressung, Keller. Diverse sonstige Abgründe und Höllenschlunde.

Hitler, Stalin, Pinochet, Marcos, Kim Yun Il, Mao: Kein Tyrann kann so grausam sein wie die Dittatura Erotika. Wer ihr anheim fällt, dem raten wir, sich folgenden 7 rettenden Gesetzen zu unterwerfen. Solange Sie noch ihre Sinne beisammen haben. Vielleicht können Sie das Schlimmste verhindern.

Ausser Verfassung.

§ 1. Gestehen Sie sich absolute Ohnmacht ein. „Dagegen bin ich machtlos“, sagte Marquise de Merteuil.

§ 2. Nehmen Sie den Rest Ihrer Selbstbestimmtheit zusammen und üben Sie sich in Geduld. Hätte Romeo doch nur 3 Minuten an Julias Sarg warten können !

§ 3. Genießen Sie die Segnungen der Literatur. Von Ovid bis Rosamunde Pilcher gibt es genug Erbauung & Trost für die Opfer und Märtyrer der Dittatura Erotica.

§ 4. Gehen Sie unter Leute. Es gibt außerhalb des Dreiecks, welches Sie in der Dittatura Erotica gefangen hält, noch ca. 2 Milliarden alternative Objekte der Begierde. Halten sie sich dabei vor Augen, dass sie bei Objektwechsel lediglich den Teufel gegen den Beelzebub tauschen, dabei aber ihre Widerstandskräfte stärken. Vielleicht.

§5. Machen Sie sich schön. Wenn schon Opfer, soll man es ihnen nicht ansehen. Greifen Sie nicht zum Messer – greifen Sie zum Make up. Nehmen Sie keine Schlaftabletten, nehmen Sie ab!

§6. Kompensieren Sie. Es gibt noch Arbeit, Lyrik, Rosenzüchten, Erfindungsreichtum, Musik. So überstehen Sie das Allerschlimmste.

§7. RÄCHEN SIE SICH NIE ! Egal, wie erniedrigt und beleidigt Sie wurden
(oder wie erniedrigt und beleidigt Sie sich fühlen ) …..

…rächen Sie sich nicht. Weder durch Mord noch Verleumdung noch durch Selbstmord. Sie können sich weder an Hormonen noch an Genen rächen, und wenn sie sich an Menschen rächen, geht der Schuss nach hinten los. Scham, Schande, Schuld und Schabrackentum breitet sich aus über dem, der sich rächt.

Verzeihen Sie den Hormonen, den Genen, den Göttern, dem Objekt ihrer Selbst-Tyrannei und sich selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*