Der Duschvorhang des Grauens.

Das Geschäft mit dem Zeichnen läuft derzeit recht gut. Wer mehr zuhause ist, möchte doch das eigene Heim schön wissen. Dschungel an der Wand ersetzt die Amazonas- Reise, ein Gang ins Bad den Kino-Besuch. Franzi und Tristan haben sich zu Weihnachten Duschvorhänge gewünscht, und so entstand PSYCHO 2. Das Sequiel nach dem erfolgreichen Hitchcock-Triller.

Psycho, Teil II

Also, Thriller ist es ja nicht wirklich. Man sieht ja kaum etwas – weder von der nackten Dame, noch von den grausamen Stichwunden. Heutzutage ist man da weniger zimperlich: ich zeige alles! Liebevoll handgemalt, weil beide Kunden wollten Originale. Drucken nach einer Din-A4 Vorlage wäre einfacher gewesen. Da bin ich wie Andy Warhol: Ich liebe das Massenprodukt. Aber so gefällt’s mir natürlich auch.

Ein scharfes Detail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*