Zufallsvernissage # 3

Great!!!

Lena von Lapschina lud in die Schleifmühlgasse #12 zur Zufallsvernissage und es war wunderbar:

Hier eine italienische Staatsbürgerin vor dem Statement: Wien bleibt deutsch.

Für alle Leser aus Tibet oder Bessarabien: In Wien ist gerade ViennAfair, die große Kunstmesse. (Vor Jahr und tag hab ich den Brand-Name gemacht und es freut mich außerordentlich, dass es jetzt schon einen Gegenveranstaltung dazu gibt. Die Parallel-ViennAfair.)
Alle Kunstfreunde der Welt pilgern jetzt ein. Und alle Galerien dekorieren neu auf Teufel komm raus. Und manche entdecken sogar die Malerei neu. Vor 39 Jahren haben wir in Berlin mit Albert Oehlen die Malerei neu entdeckt, und jetzt kommt es in der Schleifmühlgasse an. Welch eine Offenbarung ! (Ironie-Zeichen)

Gottseidank wird nicht nur gemalt, sondern auch gedacht.

Bei Lenas Zufallsvernissage:

zufallsvernissage3

Dieses Kunstwerk von Lena entstand rein zufällig: Obwohl es Schilder gab, dass der Parkplatz gebraucht würde, hat sich der Schlitten hier hingestellt. Der Abtransport hätte Geld gekostet. Und wenn das Auto von der wunderbaren Schweizer Mobil-Bar beschädigt worden wäre, ebenfalls Geld. Also kunstgerechte Sicherung des Fahrzeugs.

Wobei wir gleich beim Catering wären: fom feinsten.

Zufallsvernissage1

Hier das Menü.

Und die Gebrauchsanweisung: Like ! Lena Lapschina auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*