Das PrinzPOD-Geflecht.

Der Niedergang der Architektur ist allgegenwärtig, da nützt auch die massive Verhüttelung mit Designer-Hütten im nördlichen Waldviertel wenig. Umso tröstlicher, dass die Künstlergruppe PrinzPod die Architektur auf den Spieß genommen hat. Aus dem von Wolfgang als „Grobstaub“ betitelten Dingen, die tagtäglich in einem Haushalt anlanden und mit denen Otto Normalwohner so nicht recht etwas anzufangen… Das PrinzPOD-Geflecht. weiterlesen

Nachhaltiges Gesülze.

Neulich haben wir ein neues Wort entdeckt. Nein, es hat nichts mit Corona zu tun, obwohl man sich prächtig über Neologismen wie „Körpernahe Dienstleistungen“ lustig machen könnte. Das Wort heißt Nose-to-Tail und meint Sulz. Weil alle Teile vom Tier verwendet werden, von der Nase bis zum Schwanz. Nose-to-Tail klingt ja viel vornehmer als Sulz, in… Nachhaltiges Gesülze. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Shop Verschlagwortet mit ,

Danke, Aua.

Kennen Sie Flugangst? Nun, dann kommt Ihnen der Corona-Hausarrest sicher gelegen. Aber falls es wieder mal losgeht, da kann sie die Zufallsproduktion beruhigen. Es kann nichts passieren. Die Rettung lauert unter jedem Sitz. Bitte, einfach nur unser Demo-Video anschauen. Zunächst die Credits: Kamera & Regie: Sebastian Geç, Souffleuse: Dr. Altmann, in der Hauptrolle als Testerin… Danke, Aua. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blob

Das Pentamerone Projekt.

Das Dekameron von Boccaccio, geschrieben Mitte des 14. Jahrhunderts, gilt als Zündfunke der Renaissance. Es versammelten sich 10 Leute, um sich 10 Tage lang Geschichten zu erzählen. Deka heißt zehn. In Florenz wütete die Pest, ein schneller Tod. Binnen 3 Wochen war ein Drittel der Bevölkerung Geschichte. Geschichten waren der letzte Trost, der erste Hoffnungsschimmer.… Das Pentamerone Projekt. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blob

Todesmutig.

Hurra! Museen sind endlich wieder offen. Sofort geht’s ins Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof. Der Tod macht das Leben erst rund: Feinde heulen, weil Kontrahent sich verabschiedet, Freunde feiern, weil sie einen los sind. Am Mittwoch war ich leider der einzige Besucher, die Mitbürger sind noch im regierungsverordneten Dämmerschlaf. Rausgehen heißt sterben. Und das dürfen wir… Todesmutig. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blob

Der Duschvorhang des Grauens.

Das Geschäft mit dem Zeichnen läuft derzeit recht gut. Wer mehr zuhause ist, möchte doch das eigene Heim schön wissen. Dschungel an der Wand ersetzt die Amazonas- Reise, ein Gang ins Bad den Kino-Besuch. Franzi und Tristan haben sich zu Weihnachten Duschvorhänge gewünscht, und so entstand PSYCHO 2. Das Sequiel nach dem erfolgreichen Hitchcock-Triller. Also,… Der Duschvorhang des Grauens. weiterlesen

Samstag im Waldviertel, Sonntag im Urwald-Viertel.

Reisen ist derzeit schwierig, aber mit harten Auflagen gelangte ich am Wochenende in ein anderes Bundesland. Schwarzenau im Waldviertel, ein Idyll. Schnee, Sonne und überall frisch restaurierte, bunt bemalte Häuser. Violett, Zitrone, Lindgrün. Ohne Zweifel: Der Malermeister von Schwarzenau ist sehr geschäftstüchtig. Aber jetzt hat er Konkurrenz bekommen – von der Zufallsproduktion. Wir können ja… Samstag im Waldviertel, Sonntag im Urwald-Viertel. weiterlesen

Das anarchistische Schaufenster

wir schreiben das Jahr 2021. In ganz Europa ist das Feiern untersagt. Man darf nur noch im Freien alkoholfreien Punsch trinken. Man darf niemand einladen, man befindet sich in der Blüte seiner Jugend in einem von der pharmazeutischen Industrie regierten Altersheim. Doch halt – in der Wiener Wollzeile gibts noch eine Party. Da wird gefeiert… Das anarchistische Schaufenster weiterlesen